Wie APIs die Produktkonfiguration 2018 revolutionieren werden

  • Auf ProgrammableWeb gibt es derzeit 19.000 Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung (APIs), die jeder nutzen kann, um neue Apps oder Integrationsadapter zu erstellen oder zu erweitern oder vorhandene Plattformen auszubauen. Private APIs in Unternehmen gibt es sicherlich einige Millionen.
  • Es gibt immer mehr APIs, die eine cloudbasierte Integration ermöglichen. Auf ProgrammableWeb gibt es 1.316 APIs, 970 Software Development Kits (SDKs), 790 Quellcodeproben, 112 Mashups und fünf Rahmenwerke.
  • API-Management-Plattformen verbreiten sich zunehmend. Dadurch kann eine breitere Basis an APIs genutzt werden und der Wert vorhandener ERP-, PLM- und CRM-Systeme wird weiter gestärkt.
  • Cloud-based businesses are defining “experience APIs” specifically designed to streamline the online buying and order fulfillment experience with NetFlix setting a quick pace of innovation in this area.

APIs sind der Wachstumsmotor

APIs (kurz für Application Programmer Interfaces, deutsch: Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung) ermöglichen die Verbindung verschiedener Apps, Systeme und Plattformen zur Ausführung verschiedenster Aufgaben, wie Transaktionen, Teilen und Synchronisieren von Daten sowie Rückmeldungen über die gemeinsame Systemleistung. Eine Reihe von Software-Modulen, Tools und Protokollen machen die Kommunikation von zwei oder mehr Plattformen, Systemen und sehr häufig von Anwendungen untereinander möglich. Unter anderem initiieren sie Aufgaben oder Prozesse wie die Definition und Anpassung der grafischen Benutzeroberfläche (GUI).

Die Integration verschiedener Datenbanken, Apps und Plattformen macht APIs zu einem wirkungsvollen Katalysator für die Gründung neuer Unternehmen, die Definition bereits vorhandener Innovationsstrategien für neue Produkte und auch für die Neuerfindung eines kompletten Unternehmens. Selbst unter Herstellern mit jahrhundertelanger Erfahrung werden APIs zunehmend genutzt. In Start-ups sind sie der Kitt, der den jungen Unternehmen zum Erfolg verhilft. Einige der meist genutzten APIs sind Amazon Web Services (AWS) Simple Storage Service (Amazon S3), FedEx Web Services API, United Parcel Service API und Pitney Bowes API für die Logistikbranche. Auch D&B Direct, Experian Connect API und die beliebten Salesforce APIs für den Vertrieb ermöglichen jeden Tag Millionen von Transaktionen, während die Twilio Notify API und Box APIs die Integration zwischen verschiedenen Abteilungen und Plattformen optimieren.

Der bei Deloitte Insights erschienene Artikel „API imperative: From IT concern to business mandate“ beschäftigt sich eingehend damit, wie Unternehmen mit APIs ihre Agilität, ihr Tempo und ihre Reichweite steigern und zugleich neue Geschäftsvorhaben verfolgen können. Dank APIs werden Unternehmen frei von den Einschränkungen alter IT-Systeme. Ein effizienteres Onboarding von Lieferanten, Partnern und Zulieferern außerhalb der Betriebe wird möglich. Die folgende Grafik aus der Studie illustriert die logische Architektur einer API.

Wo APIs CPQ und Produktkonfiguration revolutionieren werden

Die Erfolgsquote im Vertrieb steigt, wenn die Lücken geschlossen werden können zwischen dem, was Ingenieure definieren, was die Produktion liefern kann, und was der Vertrieb verkaufen kann. Eine intelligente Lösung für dieses Problem sind APIs, die die System- und Prozessintegration zwischen PLM-, ERP- und CRM-System verbessern. Configure-Price-Quote (CPQ), Configuration Lifecycle Management (CLM) und Produktkonfiguration – alle sind auf die Synchronisierung dieser drei Systeme angewiesen. Je mehr Umsätze ein Unternehmen erzielen möchte, desto dringlicher wird dieses Thema.

APIs bieten ein großes Potential zur Revolutionierung der Produktkonfiguration. Da Produktkonfiguration auf eine Vielzahl von Systemen, Datenbanken und Prozessen setzt, sind APIs prädestiniert dafür, hier Lösungen zu finden.

Dies sind verschiedene Arten von APIs, die die Produktkonfiguration 2018 revolutionieren werden:

  • Analytik- und Reporting-APIs – Die Bereitstellung erweiterter APIs für das Tracking von Workflows im Leistungs-CPQ, Quote-To-Cash (QTC) und Configuration Lifecycle Management (CLM) wird Erkenntnisse liefern, wie sich die Produktkonfigurations-, Produktions- und Vertriebsleistung optimal verbessern lassen.
  • Stücklisten-Ingrations-APIs (Bill of Materials – BOM) – Statt jedes freigegebene Angebot einzeln einzutragen und seine Bestandteile in eine eindeutige Stückliste übertragen zu müssen, werden nun APIs erstellt, um diesen Prozess zu automatisieren. Wenn die häufigsten kundenspezifischen Konfigurationen von einer Reihe von APIs definiert werden, wird die Übertragung eines Angebots in eine Stückliste überflüssig. APIs rufen die freigegebenen Angebote ab und liefern das/die Konfigurationsmodell(e) in einer vordefinierten Stücklistenstruktur direkt an die Produktionssysteme, sodass die Produktion sofort beginnen kann.
  • Geometrie- und 3D-Modellierungs-APIs – Wenn Sie potentiellen Kunden ein visuelles Bild eines kundenspezifischen Produkts zeigen können, steigen Ihre Umsätze. Dieses Ziel verfolgen Skalierungs-Geometrie- und 3D-Modellierungs-APIs, die eine präzise, schnelle Darstellung der konfigurierten Produkte ermöglichen. Mithilfe dieser APIs kann ein gerendertes 3D-Bild zudem auf jedem gewünschten Gerät und an jedem gewünschten Ort angezeigt und für die spätere Verwendung gespeichert werden.
  • Grafische-Benutzeroberflächen- und App-Workflow-APIs – Die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und des Benutzererlebnisses von CPQ- und CLM-nwendungen über die zahlreichen Bildschirme hinweg, die diese Arbeit erfordert – das ist das erklärte Ziel dieser Gruppe von APIs. Sie können mit weiteren APIs rechnen, die responsives Design unterstützen, oder CPQ- und CLM-Anwendungen flexibel machen und an das jeweilige Gerät anpassen und optimieren. Von Laptops bis zum kleinsten Smartphone-Bildschirm werden APIs mit responsivem Design für ein ausgezeichnetes Benutzererlebnis sorgen.
  • Preismanagement-APIs – Für Hersteller mit einer vielfältigen Produktlinie, die sie weltweit direkt, indirekt und über Partnerkanäle vertreiben, ist es eine Herausforderung, die Preisliste synchron zu halten. Bei der manuellen Verwaltung der Preise treten zu viele Fehler auf, was zu Lasten des Bruttoergebnisses geht. Es ist zu erwarten, dass Preismanagement-APIs weiter an Bedeutung gewinnen, denn mit jedem neu eingeführten Produkt wird es schwieriger, die Preise über alle Vertriebskanäle hinweg zu synchronisieren.
  • Garantieverwaltungs-APIs – Garantien basieren grundsätzlich auf Regeln und könnten mithilfe von APIs bezüglich ihrer Hauptbedingungen, Konditionen, internen Kosten und Preise automatisiert werden. Zugleich könnten zusätzliche APIs zur Berechnung der Rendite und der wichtigsten Finanzkennzahlen von Garantieprogrammen hunderte Stunden Arbeitsaufwand pro Jahr in der manuellen Finanzberichterstattung einsparen.
  • Upsell-, Cross-Sell- und Erfolgsquoten-APIs – Erfolgsquoten, die Berechnung der Wahrscheinlichkeit eines Geschäftsabschlusses, die Empfehlung von Produkten für Upselling und Cross-Selling, all das kann mit APIs automatisiert werden. Maschinelles Lernen stellt bereits heute Erfolgsquotendaten bereit. Die Berechnung von Upsells und Cross-Sells auf Basis vorheriger Käufe des Kunden durch API-Integration erhöht die durchschnittliche Höhe von Geschäftsabschlüssen und auch das unternehmensweite Bruttoergebnis.

APIs sind der Antrieb für eine Configuration-Lifecycle-Management-Revolution in der Cloud

Cloud-basierte APIs bewegen sich hin zu höherer prädiktiver und kognitiver Intelligenz. Einer der wichtigsten Katalysatoren, der diese Entwicklung möglich macht, ist die schon heute ausgezeichnete Integration vieler APIs in Systeme und Plattformen des maschinellen Lernens. Plattformen für maschinelles Lernen stellen zudem umfassende APIs für die Nutzung in CPQ- und CLM-Systemen bereit. APIs haben sich von relativ simplen, binären Befehlen weiterentwickelt und ermöglichen heute höhere vprädiktive, präskriptive und kognitive Intelligenz, was CPQ- und CLM-Strategien einen direkten Vorteil verschafft. Die Grafik unten zeigt den Fortschritt von APIs im Prozess- und Informationsbereich. Während Unternehmen früher im CPQ und CLM lediglich reagieren konnten, ermöglichen APIs nun die gezielte Entwicklung von Strategien in diesen Bereichen.

Fazit

Die Umsatzsteigerung durch CPQ muss auf API-Ebene beginnen und sich über den gesamten Technologie-Stack erstrecken. So können Sie Ihre Abschlussquoten, Upsells und Cross-Sells auf allen Vertriebskanälen steigern.