Search for:

Type your search term and press [Enter]

Dies kann unter anderem folgende Probleme mit sich bringen:

  • Nicht abgeglichene Datenbestände, die zu Fehlermeldungen führen
  • Mangelnde Zusammenarbeit zwischen Unternehmensbereichen, die zu sub-optimalen Lösungen und fehleranfälligen manuellen Prozessen führen
  • Fehlendes Verständnis für die Konsequenzen von Entscheidungen zu Produktentwürfen aus der Entwicklung und/oder Entscheidungen über Produktangebote aus Vertrieb und Marketing
  • Ineffiziente und langsame Kommunikation von Änderungen zwischen Geschäftsbereichen
  • Fehlerhafte Verkaufsprozesse mit frustrierten Kunden und reduzierten Margen


Configuration Lifecycle Management (CLM)
ist das Management kompletter Konfigurationsdefinitionen sowie einzelner Konfigurationen über sämtliche Geschäftsprozesse hinweg. Ein CLM-System ist in eine Vielzahl von zentralen Geschäftsprozessen integriert wie beispielsweise:

  • Produktentwicklung
  • Bepreisung von Produkten
  • Marketing-Kommunikation
  • Vertriebsprozesse
  • Material- und Teilebeschaffung
  • Fertigungsprozesse
  • Instandhaltungs- und Serviceprozesse

Configuration Lifecycla Management (CLM)
Eine CLM-Lösung:

  • Strafft und koordiniert sämtliche Prozesse in Bezug auf konfigurierbare Produkte
  • Unterstützt den Lebenszyklus der Produktdefinition wie auch des bestellten Produkts
  • Ermöglicht eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit von ansonsten getrennten Funktionsbereichen
  • Benutzer erstrecken sich von Backoffice-Funktionen wie Produktentwickler und Controller bis hin zu Servicetechniker und Kunden
  • Findet Anwendung in der Planung, Analyse und Optimierung sowie im Tagesgeschäft
  • Koordiniert Prozesse, die üblicherweise in anderen Systemen laufen: PLM, CRM, ERP, maßgeschneiderte (und häufig veraltete) Systeme, Tabellenkalkulationen und Textdokumente

 

disassembled

Moderne Autos werden heutzutage aus über 3.000 Teilen in der Endmontage gefertigt.

Diese Teile unterscheiden sich von Auto zu Auto, je nach Kundenwunsch und regionalen Vorschriften.

Über 1021 konstruierbare Kombinationen sind dabei nichts Ungewöhnliches.

Fehler bedeuten hier einen Produktionsstopp, der schnell Schäden in Millionenhöhe verursachen kann.

Erfahren Sie mehr über CLM

Lesen Sie das Whitepaper zu Configuration Lifecycle Management von Configit und Joy Batchelor, Technical Specialist Product Configuration bei Jaguar Land Rover

Download des Forschungsbeitrags „Bridging the Product Configuration Gap Between PLM and ERP – An Automotive Case Study” von Joy Batchelor und Henrik Reif Andersen

CLM in der Praxis

 

Download GEA Tuchenhagen case study






Download Linde Hydraulics case study






Download Stroz case study






Download the CIMdata product review






Download CLM White paper






Download the Sales-oriented product models for SAP






Download VT White paper