Search for:

Type your search term and press [Enter]

Gemeinsam noch stärker: Configit kooperiert bei Auto-Konfiguratoren nun mit ZeroLight

Kopenhagen, 4. März 2016
April 1st 2016

Configit und ZeroLight arbeiten in Zukunft zusammen. Beide Unternehmen haben in ihren jeweiligen Marktsegmenten Alleinstellungsmerkmale. Die Kombination verspricht Fahrzeugherstellern (OEMs) große Vorteile: führende Lösungen für Herausforderungen im Backend- und Frontend-Bereich, wenn es um moderne digitale Erlebnisse online wie im Showroom geht.

ZeroLight aus Großbritannien arbeitet schon jetzt mit den großen Automarken der Welt: Die „Omni-Channel“-Mehrkanal-Software zur Konfiguration von Kraftfahrzeugen ist in der Branche führend. Sie ermöglicht, die Digitalisierung von Autohäusern voranzutreiben und bietet 3D-Konfiguratoren für das Internet. Der Konfigurator erlaubt ein echtes Eintauchen in die virtuelle Realität: ZeroLight hat sich darauf spezialisiert, dreidimensional und in Echtzeit zu visualisieren. Zu den Kunden des Branchenführers gehören derzeit Audi, Pagani und zahlreiche weitere Unternehmen.

Configits Senior Vice President Thomas Randrup ist äußerst erfreut über die Partnerschaft: „Damit haben wir eine Visualisierungslösung gefunden, die so mächtig ist, dass sie mit unserer Regel-Engine eingesetzt werden kann. Die hochmoderne Mehrkanal-Lösung von ZeroLight visualisiert in Echtzeit in höchster Grafikqualität und ergänzt damit die ebenfalls führende Konfigurationstechnologie von Configit hervorragend. ZeroLight ist die Lösung, die optimal zur Geschwindigkeit und Komplexität unserer Regel- und Konfigurations-Engine passt.“

Configit stattet Produktkonfiguratoren mit einer leistungsfähigen Regel-Engine und umfassenden Analysemöglichkeiten aus, indem die Virtual Tabulation™-Technologie zum Einsatz kommt. Ansprechzeiten werden auf ein Minimum reduziert, was für den Benutzer die Auswahl und Überprüfung unzähliger Kombinationen von Möglichkeiten und Eigenschaften moderner Autos zu einem uneingeschränkt positiven Erlebnis macht. Configit kann selbstverständlich normierte Herstellerdaten – zum Beispiel Konstruktions- oder Marketingregeln – importieren und verarbeiten. Eine manuelle Nachbearbeitung ist nicht erforderlich, und die Integrität der Daten bleibt gewahrt. 

Darren Jobling, Vorstandsvorsitzender von ZeroLight, ist von den neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit überzeugt: „Durch die Kooperation mit Configit haben Automobilhersteller eine größere Auswahl, welche Regel-Engine sie einsetzen wollen. Es stehen ihnen die eigene Regelsteuerung von ZeroLight, die Lösung ihres bisherigen Anbieters und die weltweit führende Technologie von Configit zur Verfügung. Aus diesen Möglichkeiten können sie sich nun für die Lösung entscheiden, die zum jeweiligen Projekt am besten passt.“