Kontaktieren Sie uns

CLM Manufacturing

Beseitigen Sie Herstellungsfehler für konfigurierbare Produkte durch den Einsatz einer leistungsstarken Stücklistenvalidierung und -analyse.

  • Haben Sie häufig falsche Produktspezifika bei eingehenden Bestellungen?
  • Haben Sie alle relevanten Informationen, um komplexe, konfigurierte Produkte in der Fertigung korrekt zu erstellen?
  • Werden Ihre Fertigungsstücklisten effizient mit technischen Änderungen synchronisiert?

Richtig gebaut. Jedes Mal.

Viele Hersteller kämpfen mit der Diskrepanz zwischen Konstruktion und Fertigung oder zwischen Vertrieb und Fertigung. Je tiefer Sie in den Erfüllungszyklus einsteigen, desto höher fallen die Kosten für unvollständige oder falsche Produktkonfigurationsdaten aus. CLM Manufacturing von Configit geht dieses Problem durch Bereitstellung einer Single Source of Truth zwischen Konstruktion, Vertrieb und Fertigung an. Produkteinführungen und -aktualisierungen fließen nahtlos in den Vertrieb und die Fertigung ein, und die Konfigurationen für eingehende Bestellungen sind korrekt und enthalten gleichzeitig die richtigen Informationen, um das Produkt jedes Mal korrekt zu erstellen. Stellen Sie vollständige und korrekte Stücklistendefinitionen für die Produktionsplanung sicher und senden Sie fehlerfreie Konfigurationen an das richtige Werk. Durch die verbesserte Zusammenarbeit zwischen Konstruktion, Vertrieb, Fertigung und Service werden fehlerhafte oder unvollständige Konfigurationen aufgrund von Übergabeprozessen in Ihrem Unternehmen beseitigt.

Vollständiger als CPQ

  • Überwindung der traditionellen Beschränkungen von PLM-, ERP- und
    CPQ-Varianten-Management
  • Integration von Konfigurationsregeln aus allen Geschäftsfunktionen, die konfigurierte Produkte behandeln: Konstruktion, Fertigung, Service und Marketing
    und Verkauf
  • Gewährleistung eines in jeder Hinsicht korrekten und
    vollständigen Produkts

Analyse der Erfolgsquote

  • Die Analyse des Konfigurationsprodukts liefert Einsichten darüber, welche Komponenten und Artikel auf Lager sein sollen, und in welchem Umfang
  • Verringerung der Inventar-Frachtkosten
  • Identifikation von nicht- oder schlecht laufenden Artikeln zur Optimierung von Produktangeboten auf den globalen Märkten

Ergänzung zu PLM und ERP

  • Pflege der Stammdaten an strategischen Punkten unter Verwendung der industrieweit leistungsstärksten Konfigurationstechnologie

Schnelle Neuberechnung von Aufträgen

  • Neuberechnung von Veränderungen für Aufträge während der Produktplanung und -konfiguration zum Einsatz in Fertigungssimulationen

Stücklistenvalidierung

  • Gewährleistung, dass eine korrekte, technisch verständliche Konfiguration an die Fertigung gesendet wird
  • Herstellung der entwickelten und vertriebenen konfigurierbaren Produkte, unabhängig davon, wie komplex sie sind